Fragen zu smart?
Jetzt kostenlos anrufen!
0800-200800307
Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und sichern Sie sich 10€!
Weiter zur Umfrage!

HIV Symptome

HIV kann eine Reihe von Symptomen verursachen. Bei etwa jedem dritten Betroffenen treten 1-6 Wochen nach Ansteckung während der sogenannten akuten HIV-Infektion z.T. grippeähnliche Symptome auf wie:

  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • geschwollene Lymphknoten
  • vergrößerte Leber und Milz
  • Muskelschmerzen
  • Hautausschlag.

Die Beschwerden der akuten HIV Infektion klingen meist nach 1-2 Wochen wieder ab. Anschließend verursacht die HIV-Infektion oft über Monate oder Jahre keine spürbaren Symptome. Diese Phase wird als asymptomatische HIV-Infektion bezeichnet. Auf sie folgt bei etwa 40% der Erkrankten das Lymphadenopathie-Syndrom, bei dem die Lymphknoten dauerhaft geschwollen sind. Bei einigen Betroffenen kommt es zudem zu Hautveränderungen wie z.B. Ausschlägen. Nicht alle HIV-Infizierten haben alle Symptome – nur etwa jeder Dritte bemerkt die Anzeichen einer akuten HIV-Infektion.

Bei Patienten, die nicht rechtzeitig behandelt werden – oder in den seltenen Fällen, in denen Medikamente nicht wirken – kann aus der HIV-Infektion eine AIDS-Erkrankung werden. Sie zeigt sich durch AIDS-Indikationserkrankungen mit vielfältigen Symptomen wie beispielsweise:

  • Bösartige Gewebeneubildungen/Malignome
    • Karposi-Sarkom: violette, braun-bläuliche bzw. rot-bläuliche Knoten an Haut und Mundschleimhaut; Veränderungen im Magen-Darm-Trakt, den Lymphknoten und anderen Organen sind auch möglich
    • Non-Hodgkin-Lymphom: meist schmerzlos geschwollene Lymphknoten, eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Müdigkeit, erhöhte Infektanfälligkeit
    • Gebärmutterhalskrebs
  • Wasting-Syndrom
    • hoher Gewichtsverlust
    • chronischer Durchfall
    • Fieber
    • Abgeschlagenheit.
  • Schädigungen des Gehirns durch die HI-Viren mit fortschreitenden Einschränkungen der geistigen Leistungsfähigkeit bis zur Demenz
  • Infektionskrankheiten, u.a.
    • Lungenentzündung
    • Tuberkulose
    • zerebrale Toxoplasmose (Fieber, Verwirrtheit, Kopfschmerzen, Krämpfe).

Infektionskrankheiten können bei jedem Menschen auftreten, aber bei einer AIDS-Erkrankung kommt es häufig zu besonders schweren Symptomen bzw. die Infektionen verlaufen ungewöhnlich. Außerdem führen bei Menschen, deren Immunsystem durch AIDS geschwächt ist, sogenannte opportunistische Erreger zu Infektionen, die bei Gesunden nur selten Erkrankungen hervorrufen.

Haben Sie Gesprächsbedarf? Unsere Experten sind für Sie da.